ES GIBT MYRIDADEN AN COMPUTERSPIELEN, UND JEDEN TAG KOMMEN NEUE HINZU. WARUM HEUTE EIN SPIEL LERNEN, WAS 15 JAHRE ALT IST?!

Wir sagen Dir, warum Du ein Spiel wie GALAXIAE lernen solltest, auch wenn es 15 Jahre alt ist. Genau deshalb: Weil es 15 Jahre alt ist, seit 15 Jahren aktuell in der parallel 8. und 9. Version neu programmiert wird, wir selbst es seit 15 Jahren spielen, und weil diese Basisversion aber nach wievor eine der besten, kostenfreien Versionen ist, die Du unter Windows XP, Vista und W7 gegenüber den kommenden Browser-Versionen installieren und offline spielen kannst. Es gibt aber noch einen Grund: Das Spielkonzept ist wie ein Brettspiel in Echtzeit, schnell, groß, selten und einzigartig.

Kurzbeschreibung

Das Spiel GALAXIAE in der Version 1.X, gehostet und erhalten von STUELKENCOM, basiert im Kern auf einem beliebten Shareware-Spiel "Solar Vengeance" von Dion Kurczek aus dem Jahre 2001. Es zählt für die wenigen Menschen, die es überhaupt kennen, zuweilen als Geheimtipp zu den besten Strategie-Spielen, welche je entwickelt worden sind. Eine Altersfreigabe der FSK gibt es für dieses Spiel bislang nicht, aber in Fragen der Darstellung grafischer Gewalt ist es für Kinder in etwa so schädlich wie ein Taschenrechner oder Geodreieck aus dem Mathematikunterricht. Die Erfahrung zeigt, dass 10-jährige das Spiel zwar bedienen können, die wirkliche Spieltiefe für Strategie und Taktik aber eigentlich erst von 16-Jährigen begriffen wird. Die meisten Fans der ersten Stunde sind heute zwischen 40 und 60 Jahren alt und in vielen Fällen heute selbst angestellte Informatiker oder selbständige Entwickler.

Zusätzlich zu dieser bislang besten und einzigen seit 2001 frei verfübaren Version SV4 hat es mehrere andere Versionen des Originalspiels "Solar Vengeance" des ursprünglichen Entwicklers gegeben, darunter SV5 (nur Windows, problematische Performance), Version 6 (Browserspiel, nur Windows Silverlight, nicht fertig gestellt) und Version 7 (App, nur iPhone/iPad). Zur Zeit sei die Version SV8 für 2014/2015 in Entwicklung. Diese wird aber nach aktuellen Angaben keine Option zum Speichern von Multiplayer-Spielen bieten, so dass Freunde großer Szenarios nach wie vor auf den SV4-Klon GALAXIAE 1.X angewiesen sind.

Seit 2013 haben wir inzwischen selbst unter dem Label GALAXIAE 2.0 erste Prototypen für eine 100%-tige Browser-Version basierend auf HTML5 und Javascript programmiert, um zukünftig mit einer eigenen unabhängigen Version mehr Einfluss auf die Codebasis sowie Veränderungen des Spiel- und Regelkonzepts gewinnen zu können.

GALAXIAE 2.0 wird in Kooperation mit den Entwicklern von SV8 entwickelt, um maßgebende Teile des Spielkonzept von der SV8-Version korrekt auf GALAXIAE 2.0 abbilden zu können. Darüber hinaus werden aber beide Spiele zwei verschiedene Richtungen in der Entwicklung einschlagen.

Historie

Historie

Der Spieleerfinder des Originalspiels  "Solar Vengeance" (Version 4, 2001) ist Dion Kurczek, USA, eigentlich Inhaber eines Software-Unternehmens im Bereich der Programmierung von Business-Anwendungen. Timm Stülken, Inhaber der Medienagentur STUELKENCOM, stieß über die Jahre hinzu und konzentrierte sich primär auf die Programmieren von Szenarios. Im Zuge der Programmierung der ersten großen Galaxis-förmigen Szenarios mit der 10-fachen Anzahl von Sternensystemen gegenüber den bisherigen Spielfeldern übernahm STUELKENCOM zwischen 2001 und 2007 nach und nach die Version SV4 unter dem Label GALAXIAE 1.X.

Mehr Informationen über die verschiedenen Versionen des Spiels siehe Versionsübersicht.

Diese Spielversion GALAXIAE 1.X ist bis heute die einzige Spielversion, welche als Download-Version verfügbar für Windows verfügbar ist und (!) ein Speichern von Mehrspieler-Multiplayer-Partien ermöglicht, welches die Grundvoraussetzung dafür ist, dass zwei Spieler auch größere Sternenkarten gemeinsam über einen längeren Zeitraum spielen und sichern können.

Das Spielkonzept

Das Spielkonzept

Die Besonderheit des Spielkonzepts von GALAXIAE basiert darauf, dass die Menge oder Krampfkraft auch von Raumschiffen allein NICHT ausschlaggebend ist. Man kann also mit einer cleveren Strategie und Taktik mit nur 10 Raumschiffen, der richtigen Dimensionierung des Bauplans und einer guten Positionierung auf der Karte eine ganze gegnerische Armada von 1.000 Schiffen aufhalten. Oder man kann durch geschickte Aufklärung durch SpyShips und einer kleinen Angriffsflotte von nur 10 Schiffen die gesamte gegnerische Arma umfliegen, um die gegnerische Hauptstadt zu erobern: Das Capital StarSystem.

Wer das Spiel liebt und wer es eher hasst

Wer das Spiel liebt

GALAXIAE ist ein Strategiespiel für strategisch und taktisch in Echzeit denkende Spieler, welche ein Spiel lernen und spielen wollen, dessen Schwierigkeitsgrad und Komplexität durch schiere Größe und Masse an Einheiten man von kleinen Spielen mit 25 Sternensystemen spätestens über die Programmierung eigener Szenarios auf Spiele mit 500 bis 800 Sternensysteme für Gurus erweitern kann. Die meisten Spieler spielen es nur offline, aber auch gegen menschliche Gegenspieler macht es Spaß, wenn Du einen guten Gegenspieler findest.

Wichtiger Hinweis für Spieler, die es testen wollen

GALAXIAE ist für neue Spieler, welche die Regeln nicht gelesen haben, frustrierend, denn man sieht ständig Icons mit einem Fragezeichen ? auf sich zufliegen, ohne zu verstehen, welche Schiffe man bauen soll, und warum die manchmal zerstört werden und manchmal nicht. Wenn Du die Regeln nicht gelesen hast, dann hast Du keine Chance. Das Spielkonzept ist anders als andere Spiele, dh. manche Spielelemente wirst Du auch ohne Regeln verstehen, aber das Spielprinzip wirst Du nur mit den Regeln begreifen lernen.

Für wen das Spiel definitiv nichts ist

GALAXIAE ist ein strategisches Echtzeit-Spiel, bei dem es in Bezug auf das Spielfeld ausschließlich darum geht, dem Spieler möglichst viele taktisch relevante Informationen zu eigenen und gegnerischen Schiffen darzustellen. Manche meinen also, dass das Spiel grafisch veraltet ist. Die Wahrheit ist viel mehr, dass Du im späteren Spielverlauf Dir zuweilen wünschen wirst, dass die Grafik noch einfacher sein möge. 

Es gibt 22 verschiedene Raumschiff-Typen mit wiederum je über 400 Kombinationen, so dass man im Prinzip 10.000 verschiedene Raumschiffe bauen kann. Die schiere Menge von oftmals 50 bis 500 Spieleinheiten lässt sich in Echtzeit nur spielen, wenn man als Spieler eine gute Auffassungsgabe und Hand-Auge-Koordination hat. Wer GALAXIAE also richtig und ggf. sogar gegen menschliche Gegenspieler spielt, der empfindet GALAXIAE als schneller und heftiger als mancheinen neuesten topmodernen Multiplayer-Shooter.