Die Galaxie

Im Spiel GALAXIAE beginnst Du und im Multiplayer auch jeder Deiner Freunde ein eigenes Sternenreich. Dieses Sternenbereich besteht zu Beginn oftmals nur aus einem einzigen Sternensystem: Dem StarSystem mit Deiner Hauptstadt, auch Capital genannt. Es gibt viele Spielregeln in diesem Spiel, die Du wissen solltest, aber die wichtigste Spielregeln spendieren wir Dir sofort:

  • Wer Dein Capital StarSystem erobert, der bekommt alle Deine Schiffe und alle Deine Sternensysteme, und Du bist raus.
  • Um in einem Mehrspieler-Spiel auf dem Server als Gewinner für ein Match erfasst zu werden, musst Du zwingend (!) das Spiel gewonnen haben, dh. entweder hast Du tatsächlich das letzte gegnerische Capital StarSystem erobert, oder der letzte verbleibende Gegenspieler hat das Spielfeld über den EXIT-Button verlassen und sich über SURRENDER geschlagen gegeben.

Szenarios: Die Sternenkarten in GALAXIAE

 

GALAXIAE wird auf einer 2-dimensionalen abstrakten taktischen Karte gespielt mit 10 bis 25 Sternensystemen für kurze Spiele von 20 bis 60 Minuten, 100 bis 200 Sternensystemen für Spiele von 1 bis 2 Stunden sowie Szenarios mit bis zu 500 oder sogar 800 Sternensystemen für sehr große Spiele. Die Fläche des Spielfelds liegt bei kleinen Karten zumeist bei 100x100 Feldern, bei großen Karten zwischen 250x250 bis 500x500 Feldern. Ja, man kann die svscen-Dateien verändert, um eigene Szenarios zu programmieren, aber hebe Dir das bitte für später auf.

  • Jedes Feld der Sternenkarte kann stets nur 1 einziges Objekt beinhalten.
  • Bei Objekten handelt es sich um Raumschiffe oder aber auch Weltraum-Objekte wie z. B. Sternensysteme oder Wurmlöcher.
  • In dem Augenblick, in dem zwei gegnerische Schiffe im jeweiligen Nachbarfeld stehen, können diese sich sehen und beginnen auch sofort mit dem Kampf.

StarSystems: Die Sternensysteme

Als StarLord wirst Du danach streben, so viele Sternensysteme wie möglich für Dein Imperium zu gewinnen. Bevor Du Dich aber blindlings auf die nächsten Sterne stürzt solltest Du verstanden haben, dass jedes Sternensystem anders ist:

  • V (Value) = Wert. Je höher der Wert eines Sternensystems ist desto mehr Ressourcen R werden dort produziert.
  • R (Resources) = Bereits produzierte Ressourcen bzw. Rohstoffe. Diese Rohstoffe benötigst Du u. a. für den Bau von Raumschiffe.
  • BONUS. Manche Sternensystemen gewähren einen Bonus für den Bau bestimmter Raumschiffe. Das ist insbesondere dann von immenser Bedeutung, wenn ein Sternensystem Dir den Bau von anderen Raumschifftypen erlaubt.

StarShips: Raumschiffe

Es gibt in GALAXIAE 1.x derzeit 22 verschiedene Raumschiff-Typen, von denen wiederum jeder Raumschiff-Typ basierend auf 2 System-Werten nach eigenem Ermessen frei skaliert werden kann. Zu Beginn des Spiels kannst Du 6 Baupläne für Raumschiff-Typen frei wählen. Erst im Verlauf des Spiels kannst Du durch die Befreiung von Sternensystemen mit BONUS möglicherweise zusätzliche Baupläne in einem Szenario freischalten.

  • E (Engine Rating) - Wert sowohl für die Geschwindigkeit als auch die Anzahl der Aktionen oder Angriffe dieser Einheit.
  • W/R/C/etc. (System Rating). Jeder Raumschiff-Typ hat neben dem Engine-Rating ein sogenanntes System-Rating. Hierbei handelt es sich um die Stärke der speziellen Eigenschaft dieses Raumschifftyps. So hat ein Transport-Schiff beispielsweise die Eigenschaft C (Cargo) als Maß für die Größe des Transportvolumens, während WarShip die Eigenschaft W (Weapon) für die Kampfkraft hat.

Hinweis: In der Shareware-Version des Spiels kannst Du nur die ersten 6 Raumschiff-Typen wählen. Wenn das Szenario allerdings BONUS-StarSystems hat, kannst Du mit der Zeit auch alle anderen Einheiten spielen.

Nebula: Sternennebel

Viele Szenarios haben neben den StarSystems auch den einen oder anderen Sternennebel. Die Besonderheit der Sternennebel besteht darin, dass in diesen selbst für ScanShips sowie SpyShips die Sichtweite unabhängig von deren Sichtweiten-Wert (R Range) nur 1 Feld ist. Man kann also die eigenen Schiffe sehr gut in den Sternennebeln verstecken.

Wormholes: Wurmlöcher

Einige Sternenkarten verzeichnen Wurmlöcher. Diese Wurmlöcher werden auf der Karte erst dann angezeigt, wenn diese in Sichtweite geraten. Wurmlöcher ermöglichen es, dass jedes Schiff, welches in dieses Feld hineinfliegt, im selben Zeitpunkt an einen anderen Ort transportiert wird. Du solltest bei Wurmlöchern immer vorsichtig sein und ggf. erst sehr billige Schiffe hindurchfliegen lassen, denn es gibt 3 Varianten:

  • Unidirektionale Wurmlöcher: Man kann von A nach B durch den Tunnel fliegen, aber man kommt nicht zurück. Dieser Typ ist der häufigste Wurmloch-Typ.
  • Bidirektionale Wurmlöcher: Man kann von A nach B durch den Tunnel fliegen und auch in die Gegenrichtung. Dieser Typ wird in Szenarios zur selten programmiert, kommt aber durchaus vor. +
  • Offboard-Exit: Diese Wurmlöcher haben den Ausgang des Tunnels außer halb der Karte. Einheiten, die hier hindurchfliegen, sind für dieses Spiel verloren.

Übrigens: Man kann mit einem speziellen Raumschiff-Typ, dem JumpShip, auch künstliche, eigene Wurmlöcher erzeugen.

Navigation: Wie man sich auf der Sternenkarte zurechtfindet

Du findest unten rechts im Bildschirm bei GALAXIAE 1.x eine kleine Übersicht der Sternenkarte. Wenn Du einen anderen Kartenausschnitt sehen willst, so klicke einfach unten rechts an die entsprechende Stelle.

Wenn Du lieber etwas "feiner" den Bildschirmausschnitt verschieben willst, so findest Du ganz oben links bei den Buttons einen Icon mit einem grünen Kreuz darin. Wenn Du diesen Icon anklickst, bekommst Du ein zusätzliches Navigationselement. Probiere es einfach mal aus.

Wenn Du zu Deinem Hauptstadt- bzw. Capital-StarSystem zurückwillst, klicke oben in der Kopfleiste auf den "Capital"-Icon.

Über die zwei weiteren Icons bekommst Du eine Liste aller Deiner Sternensysteme sowie auch aller Deiner Raumschiffe auf der Karte aufgelistet. Doppelklicke auf den jeweiligen Eintrag, um zum jeweiligen Objekt springen zu können.

 

 

 

 

StarSystems: Die Sternensysteme

StarSystems: Die Sternensysteme